Fake-News im November – Doch kein rechtsextremer Anschlag auf Bahn

Immer wieder wird in Politik und Presse gerne die Nazi-Keule geschwungen.
So schrieb der Focus:

Dienstag, 06.11.2018, 09:24

Ermittler gehen Hinweisen auf einen möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund der Stahlseil-Attacke auf die ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München nach. „Wir halten es für möglich, dass es sich um einen radikalisierten Einzeltäter aus dem extrem rechten Milieu handelte, der kurz vor der Landtagswahl in Bayern Stimmung gegen Flüchtlinge provozieren wollte“, sagte ein Ermittler dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Also nochmal zusammengefasst: Ein Deutscher bringt Deutsche um, um Deutsche dazu zu bringen, eine Deutsch-Konservative Partei zu wählen, die dann Ausländer aus Deutschland entfernt.

Ziemlich wirr irgendwie und daher kam es nun, wie es kommen musste.

Nun schreibt der Focus:
Mittwoch, 27.03.2019, 11:46

Nach ICE-Anschlägen in Bayern und in Berlin ist ein mutmaßlicher Sympathisant der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Wien festgenommen worden. Der 42-Jährige Iraker gelte als dringend tatverdächtig, teilte das bayerische Landeskriminalamt am Mittwoch in München mit.

So wird schon eher ein Schuh draus.

Wer sich allerdings noch im November erdreistete, nur die Vermutung zu äussern, es könnte ja vielleicht ein Ausländer gewesen sein, ein Flüchtling gar, der hatte diesen Satz noch nicht ausgesprochen und war schon als Nazi diffamiert.


This site is using the Seo Wizard Wordpress plugin created by Seo Uk