IG-Metall hetzt gegen Parteitag in Braunschweig

Die IG-Metall wird kommendes Wochenende gegen den Parteitag der AfD in Braunschweig demonstrieren und ruft unter anderem die Antifa zu Aktionen auf, den Parteitag zu verhindern.
Ein Parteitag ist für jede demokratische Partei, und das sind alle Parteien, die nicht verboten sind, eine Pflichtveranstaltung. Würde sie keinen Parteitag innerhalb eines Jahres durchführen, so würde die Partei neben empfindlichen Strafen auf ihre Zulassung als Partei verlieren.

Eine Gewerkschaft ist ein Verband, der sich um die Interessen seiner Mitglieder, d.h. von Arbeitnehmern kümmert.
Sie agiert gegenüber den Arbeitgebern, also Unternehmensinhabern bzw. Aktionären.

Zu den Aufgaben und Leistungen einer Gewerkschaft zählen:

  • Abschluß von überbetrieblichen Tarifverträgen, die normalerweise nur für Mitglieder gelten, in der Praxis aber auch für nicht organisierte Arbeitnehmer verwendet werden
  • Führen von Verhandlungen mit dem Arbeitgeber
  • Organisation von Lohnkämpfen, z.B. Streiks
  • Beratung und Unterstützung bei arbeitsrechtlichen Fragen

Ziele einer Gewerkschaft:

  • Höhere Löhne durchsetzen
  • Bessere Arbeitsbedingungen schaffen
  • Arbeitszeiten regeln, z.B. Verringerung der wöchentlichen Arbeitszeit, Schichtregelungen, Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • Mitbestimmung
  • Arbeitsplätze erhalten

Da ich in der Definition einer Gewerkschaft nichts finden konnte, was so ähnlich heisst wie “Parteitage verhindern”, fragte ich bei der IG-Metall Braunschweig nach.
Ich wollte wissen, wie die IGM dazu steht, Gesetze zu brechen, zu undemokratischen und strafbaren Handlungen aufzurufen und wie sie den Mitgliedern begründet, was mit
deren Beiträge passiert.

Wie nicht anders zu erwarten, kein Kommentar.


This site is using the Seo Wizard Wordpress plugin created by Seo Uk