tiktok sperrt Video über Polizei wegen Gewalt

Videokurznachrichtendienst tiktok sperrt ein Dokumentationsvideo der deutschen Polizei wegen Gewaltverherrlichung.

Das hätte sich die Hardrockband Wutbürger wohl nicht träumen lassen. In ihrem Video zum Song “Wach” zeigt die Band Fotos und Filmausschnitte von
Demonstrationen gegen die Coronamaßnahmen. Bei diesen Demonstrationen sind die Gegner nicht linke Extremisten, Antifa oder Fussballhooligans.
Bei diesen Demonstrationen geht das Volk auf die Strasse. Unternehmer, Selbständige, Rentner, Arbeitnehmer und Arbeitslose.
Das extrem autoritäre Auftreten der Polizei gegen diese Protestierer sucht seinesgleichen.
Während die Polizei schon seit 2013 keine Wasserwerfer mehr gegen linke Extremisten bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius einsetzt, weil eine Erkältung in Folge des Wassers als Körperverletzung gilt, hatte die Polizei keine Skrupel, im November 2020 bei Temperaturen um fünf Grad Celsius sämtliche Demonstrationsteilnehmer inklusive Rentner und Kinder einzunässen.
Lediglich um ihre Autorität zu beweisen, feuerte die Polizei gleich aus drei Wasserwerfern, was die Pumpen hergaben.

Solche und ähnliche Dinge prangert die Band in ihrem Lied “Wach” an und zeigt die entsprechenden Bildnachweise.
Da sind schonmal fünf Polizisten im Vollschutz zu sehen, die einen Rentner gewaltsam abführen oder eine Rentnerin.
Mir selbst sind manche Bilder von Demonstrationen selbst bekannt, wo ich dabei war.
Unvergessen ist neben dem Video auch die Gewalt im August in Berlin auf der Querdenkendemo, als die Polizei unvermittelt gegen einen querschnittsgelähmten Journalisten im Rollstuhl mit sechs Mann vorging, was zahlreiche Spontandemonstrationen bis tief in die Nacht durch Journalisten zur Folge hatte.
Doch das war der Plattform tiktok wohl zu viel.
Mit Verweis auf das Netzwerkdurchsetzungsgesetz NetzDG, wurde das Video mit der Begründung “Gewaltverherrlichende Darstellung” gelöscht.


This site is using the Seo Wizard Wordpress plugin created by Seo Uk