Aussetzung Grundgesetz

Am 22. März 2020 wurde mit dem Lockdown das Grundgesetz ausser Kraft gesetzt.

Das sind bisher 393 Tage mit exzessiven Grundrechtseinschränkungen.

Formal ist über Deutschland eine Art von Kriegsrecht verhängt worden.
Ausgangssperren, Verbote öffentlicher Versammlungen, ja sogar Festnahmen wegen illegaler Einreise gab es zum Beispiel in Mecklenburg-Vorpommern.
Automatische Quarantäne für jede Person, wenn sie aus Schweden, Dänemark oder Norwegen einreist, seit Dezember 2020.

Und das Volk scheint sich nicht daran zu stören, dass nicht etwa darüber abgestimmt wurde, sondern ganz in diktatorischer Manier per Dekret der Zustand erklärt wurde.
Ohne jedes Gesetz, einfach nur so per Pressemitteilung.

Und weite Teile des Volkes finden die Massnahmen noch viel zu wenig.
Ja, am 14.01.2021 ist ein guter Freund von mir gestorben. An Covid-19. Wir kannten uns 30 Jahre.
Er war schwerst krank, 70 Jahre alt, Schlaganfallpatient, halbseitig gelähmt, Nierenversagen und seit Jahren Dialysepatient, mehrere Infarkte.
Jetzt hat ihm Covid-19 den Rest gegeben.
Ich bin darüber sehr traurig aber ich weiß, jede noch so kleine Grippe hätte er sicher auch nicht überlebt, denn seine letzte Lungenentzündung war erst wenige Monate her.

Doch vor allem ist es die falsche Berichterstattung, die mich wütend macht.
Da wird von Krematorien in Sachsen berichtet, die jetzt im Dreischichtbetrieb arbeiten müssen, die ihre Leichen in Scheunen auslagern müssen.
Das aber, ganz in Geiz ist geil manier, die Krematorien in Sachsen ihre Leichen in der Vergangenheit nach Polen und Tschechien brachten zum einäschern,
was sie seit Corona nicht mehr dürfen, davon spricht niemand. Es würde wohl das Bild unschön werden lassen.
Und die Grundrechtseingriffe wären schwerer durch zu setzen.


This site is using the Seo Wizard Wordpress plugin created by Seo Uk